Der historische Stadtkern war seit seiner Entstehung Mitte des 17. Jahrhunderts als wesentlicher Bestandteil im Entwurf von Amedeo di Castellamonte für das königliche Jagdschloss gedacht. Schritt für Schritt bringt der Ort die Besucher dem Glanz der Residenz, der Atmosphäre und schließlich dem atemberaubenden Blick näher.

Der Grundriss ist dem Halsband des Annunziaten-Ordens nachempfunden, der höchsten Ehrung des Hauses Savoyen. An der Stelle des Medaillons entwarf Castellamonte einen kreisrunden Platz mit zwei Zwillingskirchen rechts und links. Der Platz ist der Santissima Annunziata geweiht.

Angelegt wie ein kleinerer Hof, der Fassade des großen Palastes zugewandt, öffnete das Dorf im 17. Jahrhundert das lange Zeremoniell, das den Besucher bis in den Ehrenhof begleitete und schließlich zum Eingang des Diana-Saals brachte.

Heute wie damals empfängt der alte Stadtkern Besucher mit seiner historischen Architektur, der langen Perspektive und seiner königlichen Geschichte.